Montag, 23. Juni 2014

Kindermund (13) Mama als Fakir - oder was Terror mit Ethik zu tun hat





Nachts gehe ich meistens in das Schlafzimmer meiner Kinder und öffne Fenster und Rollo, damit sie am nächsten Morgen leichter aufstehen können.
Als ich im Dunklen zum Fenster der Kleinen tappe, durchfährt mich ein Schmerz im linken Fuß.

Ich stand in diesen Moment auf einem selbstgebastelten FAKIRTEPPICH!!! 
Die Kleine hatte dafür ein Rechteck aus Pappe genommen. Das Ganze wurde von ihr gleichmäßig von unten mit Reißnägeln bestückt und leider vor dem Fenster auf dem Boden liegen gelassen. Natürlich mit den Spitzen nach oben...

Am nächsten Tag stelle ich sie deswegen zur Rede. 
Prompt bekomme ich zur Antwort: 
"Es hätte dir doch gar nicht weh tun dürfen! Ganz TERRORethisch (theoretisch) verteilt sich doch darauf das Gewicht gleichmäßig!"

Da fällt mir nur eines ein:

"Sag Freund, was ist denn Theorie?"

"Wenns klappen soll und klappt doch nie!"

"Und was ist Praxis?"

"Frag nicht dumm! Wenn`s klappt - und keiner weiß warum!"


Kommentare:

  1. So wird es wohl sein ;-O.
    Ganz liebe Grüße von
    Ursula

    AntwortenLöschen
  2. Dank der doofen Probleme erst jetzt gelesen - aber hab dich nun in meiner BC Liste :)

    AntwortenLöschen
  3. Der Spruch passt nur zu gut du deinem nächtlichen Erlebnis im Kinderzimmer. :-)
    Herrlich erzählt und ich hoffe, der Fuß tut nicht mehr weh.

    Ich schicke dir ganz liebe Gutenachtgrüße und aufpassen wenn du wieder im Kinderzimmer unterwegs bist
    Christa

    AntwortenLöschen
  4. super blog

    würde mich über feedback von profis rießig freuen^^

    mfg
    http://versuch908.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass ihr eure Gedanken und Meinungen mit mir teilt!