Montag, 3. Oktober 2011

Die Welt in Ordnung bringen

Meine Tochter mit Meise

 

Die Welt in Ordnung bringen


Ein kleiner Junge kam zu seinem Vater und wollte mit ihm spielen. Der aber hatte keine Zeit für den Jungen und auch keine Lust zum Spiel. Also überlegte er, womit er den Knaben beschäftigen könnte.
Er fand in einer Zeitschrift eine komplizierte und detailreiche Abbildung der Erde. Dieses Bild riss er aus und zerschnipselte es dann in viele kleine Teile. Das gab er dem Jungen und dachte, dass der nun mit diesem schwierigen Puzzle wohl eine ganze Zeit beschäftigt sei.
Der Junge zog sich in eine Ecke zurück und begann mit dem Puzzle. Nach wenigen Minuten kam er zum Vater und zeigte ihm das fertig zusammengesetzte Bild.
Der Vater konnte es kaum glauben und fragte seinen Sohn, wie er das geschafft habe.
Das Kind sagte: "Ach, auf der Rückseite war ein Mensch abgebildet. Den habe ich richtig zusammengesetzt. Und als der Mensch in Ordnung war, war es auch die Welt."

                                                                                                                   nach Gabriel García Márquez

Kommentare:

  1. hallo liebe carola, das ist aber eine wirklich schöne kurzgeschichte!
    ...hab mal noch ne frage: ist das mit den kommentaren senden wieder in ordnung bei dir? habe das gleiche problem...manchmal geht`s, manchmal ist aber mein kommentar plötzlich verschwunden und ich kann nichts schreiben...auf meinem eigenen blog geht`s zur zeit gar nicht... bin mal gespannt, ob ich jetzt ach wieder umsonst geschrieben habe...das ist so nervig!
    glg
    lisanne

    AntwortenLöschen
  2. das ist eine sehr schöne nachdenklich machende kleine Geschichte! Danke, dass Du sie mit uns teilst.... LG

    AntwortenLöschen
  3. danke schön für deinen kommentar, er ist angekommen...kann dir leider immer noch nicht bei mir antworten...

    ach hast du eine süße tochter!
    herzliche abendgrüße
    lisanne

    AntwortenLöschen
  4. Sei herzlich Willkommen Weiße Falkin!
    Schön, dass du hierher gefunden hast.
    Bin gespannt, wann du ein weiteres Kapitel deines Buches schreibst.
    Liebe Grüße
    Carola

    AntwortenLöschen
  5. ♥ Lisanne,
    ich finde es schön, dass ich heute zumindest antworten kann. Zeitweise ging gar nichts.
    Hoffentlich klappt es bei dir auch bald wieder.

    Das Bild meiner Tochter erinnert mich an eine tolle Zeit. Die Meise war so zutraulich und meine Kinder waren darüber überglücklich.

    ♥ Grüße
    Carola

    AntwortenLöschen
  6. ein sehr schöner blog, carola!
    ich komme bestimmt wieder, nur im moment geht es zeitlich nicht.
    ganz liebe grüße aus canada!
    ela

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Carola
    Eine wunderschöne Geschichte, die zum Nachdenken anregt. Vielen Dank dafür!
    Eine sonnige Woche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. HuHu Carola,
    danke für deinen lieben Kommentar im Blögchen. HiHi, war das Gedankenübertragung??? Die Ködeltalsperre hat mein Mann am Samstag unsicher gemacht, als ich bei SIlke Tausendschön weilte.
    Ich war aber auch schon einige Male mit, zu Fuß, mit Rad oder mit Inlineskates.
    Dort ist es immer wieder und zu jeder Jahreszeit schön.
    Liebe Grüße
    Heidi

    AntwortenLöschen
  9. Sehr nachdenkliche Geschichte :)

    Mich würde es auch interessieren, ob das Kommentieren bei Dir wieder einwandfrei funktioniert?

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  10. Hey sei herzlichst gegrüßt liebe Carola,
    das Foto ist bezaubernd. Dein Töchterchen & Blaumeise... freufreufreu...
    Ich hatte auch grad Besuch von meiner jüngsten Enkelin Skadi (8Mt.)... ich bekam meine Haare schön von meiner Schwiegertochter (Frisörmeisterin meinte, es täte not ;)) Zwinker] und die kleine Waldmaus musste ja mit, musste aber immer mal mit Seifenblasen, spanische Kastanietten ( wird das so geschrieben ?), Trommeln, Rasseln und so weiter...beschäftigt werden, damit Mami an mir rumwerkeln konnte... nun war ich ein paar Tage nicht am PC, da hab ich aber eines an interessanten Lesestoff sehe ich.. bis ganz bald wieder :))
    und mein flotter PC ist wieder o.k., der Bildschirm wars nur. so kann ich wieder bald nicht-anonyme Beiträge verfassen. Aber leider fehlen insgesamt 8 Programme wie ich ständig mit kleinen weißen SChildchen auf dem Display gezeigt bekomme, er funktioniert ja... aber nun auch das noch. So muss ich das noch in Ordnung bringen.
    Winke winke
    Brigitte aus der Waldmitte

    AntwortenLöschen
  11. Die Welt in Ordnung bringen :

    was für eine Geschichte !


    Die hat es in sich :)))

    LG
    Feengarten1-Brigitte-Blog

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Ela,

    sei herzlich Willkommen! Wie schön, dass du dich als regelmäßige Leserin eingetragen hast.
    Ich wollte dir noch einen Beitrag im anderen Blog hinterlassen, aber leider funktioniert dort für mich die Kommentarfunktion nicht.
    Ich freue mich über Neuigkeiten von dir.
    Liebe Grüße
    Carola

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Kräuterfraala, ich bin gern auf Deiner Seite, schon eine kleine Weile lang...
    Ich bin gerade dabei zwei Kapitel weiter zu schreiben, habe aber neu angefangen zu arbeiten, was sehr schön ist, mich aber leider im Moment noch erschöpft und zeitlich einspannt. Ich denke, dass bald wieder einiges etwas gelassener geht und dann kann ich weiter schreiben und wieder die Gewchichte laufen lassen.
    Immer schön der Reihe nach :-))
    Freut mich, dass Dir die Geschichte gefällt!
    Liebe Grüße Die Weiße Falkin Gabi

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Yvonne,
    gern geschehen! Ich fand den letzten Satz so prägnant: "Und als der Mensch in Ordnung war, war es auch die Welt."
    Sei lieb gegrüßt!
    Carola

    AntwortenLöschen
  15. Grüß dich liebe Heidi,
    um die Ködeltalsperre gehe ich ab und an frühmorgens mit dem Hund Gassi. Allerdings nehme ich immer einen Roller mit, da ich dann bergab wunderbar rollern kann. Den Hund freut es und die 12,5 km sind dadurch in einer Stunde gut zu bewältigen.
    Wenn die Kinder mit ihren Rollern dabei sind, schaffen wir es in 1,5 Std. Zu Fuß würden wir ewig brauchen und so sind die Kinder wirklich stolz auf ihre Leistung. Ich bin aber auch stolz auf sie, denn die Strecke ist für die Beiden (5 & 8 Jahre) doch schon lang - selbst mit Roller.

    Falls dir einmal jemand mit Hund entgegen rollert, könnte ich es sein.*lach*

    ♥liche Grüße
    Carola

    AntwortenLöschen
  16. Ich freue mich riesig Kathrin,
    dass ich nun wieder bei dir schreiben kann!
    In einigen Blogs kann ich noch nicht antworten und weiß auch nicht warum.
    Aber zumindest kann ich hier wieder agieren, denn ich hatte vor zwei Tagen noch Server-Probleme dazu bekommen.

    ♥ Grüße
    Carola

    AntwortenLöschen
  17. ♥ Brigitte,
    ich freue mich schon, wenn man dich direkt anklicken kann und du nicht mehr als "Anonym" hier schreiben musst.
    Ein interessantes aktives Alter hat nun deine Enkelin. Da wird es dir sicherlich nicht langweilig!

    Hab eine schöne Zeit!
    Carola

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Carola!

    Was für eine wunderbare Geschichte...
    Herzlichen Dank dafür!
    Wenn du die Traubenmarmelade kosten möchtest, schick ich dir gerne eine Kostprobe. Schreib mir einfach eine mail.
    Ich freu mich, dass du wieder Kommentare schreiben kannst, ich bin technisch leider keine Hilfe.
    Ganz lieben Gruß
    Christine

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Carola,

    das Stück Stoff sollte 30x30cm groß sein plus 3cm Nahtzugabe drumherum. Ich näh dann nur die Einzelstücke zusammen. Die Gestaltung deines Stückchens liegt ganz bei dir, einfach ein Stück von DIR soll es darstellen.
    Ich würde mich sehr freuen, dich dabei zu haben.

    Ganz lieben Gruß
    Christine

    AntwortenLöschen
  20. Liebe C.,
    ich werde mir mal in den nächsten Tagen Gedanken darüber machen und schreibe dir dann.

    ♥ Grüße sende ich dir!
    Carola

    AntwortenLöschen
  21. Das bildchen ist ja allerliebst ... u. die welt ist dort in ordnung. ;)
    Herzlichst Bine, die nun gerne bei Dir mitliest ...

    AntwortenLöschen
  22. Sei herzlich Willkommen Bine!

    Es freut mich sehr, dass du dich bei mir als regelmäßige Leserin eingetragen hast.
    Meine Kinder spielen gerne im Garten und sie haben einen offenen Blick für die Natur. Meine Tochter war damals so glücklich über den Besuch auf ihrer Hand. Diese Momente bleiben unvergesslich.

    ♥ Grüße
    Carola

    AntwortenLöschen
  23. Tochter mit Meise= Herrliches Foto, Kompliment!
    Überhaupt fällt Deine Seite aus dem Rahmen, positiv...
    Ein gutes "Neues Kräuterjahr" wünscht
    Horst~

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass ihr eure Gedanken und Meinungen mit mir teilt!