Dienstag, 27. September 2011

Herbstnascherei - Birnenigel


Das musste einfach sein! Ich habe vor längerer Zeit eine Vorlage zum Basteln eines Igels als Fensterbild gesucht und googelte nach Bildern. Ich sah damals Birnenigel als Dessert und fand die Idee klasse. Nun war es soweit und ich brauchte einen herbstlichen Nachtisch.
Das ist also meine Variante eines Birnenigels.

 Gekauft wurden halbierte Birnen in Dosen. Es sind in der Dose 8-10 Birnen. Diese wurden abgeseiht und durften abtropfen.

 Die Zeit nutzte ich für das Schmelzen der Glassur und zum Bereitstellen der Mandelstifte.

 Dann ging es schnell voran. Glasur auf die halbe Birne streichen und mit Mandelstifte bespicken.

 Während die Glasur trocknet, wird ein wenig Marzipan mit Lebensmittelfarbe eingefärbt. Andere verwenden Smarties, Glasur oder Amarenakirschen.

 Die Nasen wurden geformt. Unterschiedlich große Birnenhälften benötigen unterschiedliche Nasen. *lach*

 Marzipannase an den Igel anpassen. Augen aus Schokokugeln oder aus anderen Dekormaterial aufsetzen.

 Das ist die Igelfamilie.


 Dazu passt warme Vanillesoße hervorragend. Die Igel brauchen natürlich auch etwas zum Essen, deshalb kann man Weintrauben, Haselnüsse, Sternenfrucht, oder im Sommer verschiedene Beeren zur Dekoration dazugeben.
Unten warten die Igel auf kleine Schleckermäulchen.
Guten Appetit!



Kommentare:

  1. Hallo Carola,

    die sehen ja putzig aus Deine Igels.
    Schade, dass ich keine Kindergeburtstage mehr ausrichten kann . . . das wäre bestimmt ein großer Spaß.
    Viel zu schade zum Aufessen !

    Liebe Grüße Joona

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen ja wirklich zuckersüß aus! Vielen Dank für diese nette herbstliche Idee. Der stachelige Nachtisch kommt bei mir garantiert demnächst auch mal auf den Tisch :)

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank Joona!
    Gönne dir doch den Spaß einfach so. Es gibt kleine Dosen mit Birnen und die Igel sind schnell gemacht. Falls Marzipan übrig bleibt, werden schnell ein paar Blätter geformt und der Igel dazugesetzt. Falls es "Marzipan-Verschmäher" gibt, können diese Smarties verwenden.
    Eine Portion Vanille- oder Schokoeis daneben gelegt oder heiße Himbeeren dazu... das schmeckt doch auch uns. ;-)
    ♥ Grüße
    Carola

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Tanja,
    vielen Dank für deinen Besuch bei mir!
    Das Schöne an den Igeln ist, man kann die Zutaten lagern und wenn Kinder zu Besuch sind, die Leckerei mit ihnen zusammen machen.
    Ich freue mich, dich bald wieder zu sehen.
    Alles ♥ Carola

    AntwortenLöschen
  5. Zuckersüße Igelchen :)))
    Abendgruß Brigitte

    Ha! Pc wieder heile, seit heute, bald bin ich nicht mehr anonym :)))

    AntwortenLöschen
  6. Ui, die sehen aber süß aus und vor allem lecker!! Aber ich muss gestehen ich gehöre zu denjenigen Personen, die kein Marzipan mögen, ich würde daher für die Nase eher auf die Amarenakirschen zurückgreifen :)

    Übrigens mein Pilz ist, glaube ich, wohl keine Herbstlorchel, die ist am Stiel ganz anders, viel fasriger und nicht so glatt. Auch die Hutform passt nicht wirklich. Aber trotzdem Danke für die Hilfe.
    Der dunkle Pilz ist ein behangener Düngerling. Düngerlinge wurden früher zu den Tintlingen gezählt. Genaueres in meinem überarbeiteten Post.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Die sehen ja herzig aus, liebe Carola.
    So eine nette Idee!

    Lieben Spätsommersonnengruß
    C.

    AntwortenLöschen
  8. Ooooo sind die Suess!!!!Zum Anbeissen suess...:O)


    GGLG Conny

    AntwortenLöschen
  9. Was ist das eine supersüße Idee! Die muss ich bald mal nachmachen für "große" Kinder.

    Herzlichen Dank und ein schönes Wochenende ins Frankenland mit dem rollenden R aus dem Rhein-Main-Gebiet schickt Anemone

    http://anemone52.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  10. @Brigitte
    Ich freue ich schon darauf! Gibt es dich dann mit Bildchen?

    @ Kathrin
    Ich habe schon deinen Bericht gelesen und gleich darauf geantwortet, aber zur Zeit verschwinden meine Kommentare in anderen Blogs im Nirvana. Ich finde dein Wissen bewundernswert und weiß schon, warum ich meiner Familie keine Pilze vorsetze. *lach* Ich setze mal meine Pilze in den nächsten Tagen hier rein um dir meinen "weißen Herbstlorchel" zu zeigen. Mal schaun, als was er sich letztendlich wirklich entpuppt.

    Seid lieb gegrüßt!
    Carola

    AntwortenLöschen
  11. Welcome Mac from Australia!

    I am pleased with your visit here. You have an interesting blog. What wonderful flowers! You make exciting photographs of buildings and plants. Ice Age in the summer ... I shudder even before the winter, when snow lies for months with us. I would also like to leave you a comment there, but I must first investigate why I can not comment on other blogs.
    Greetings from Germany
    Carola

    AntwortenLöschen
  12. Liebe C.,
    danke für deine lieben Worte!
    Die Igel sind bisher als Nachtisch immer gut angekommen. Ich mag solche Spielereien.
    Bis bald & ♥ Grüße
    Carola

    Liebe Conny & liebe Anemone,
    seid herzlich Willkommen hier! Ich freue mich, dass ihr mich gefunden habt. Bei euch muss ich noch etwas länger stöbern, denn ich schaue mir doch so gern die kreativen Sachen anderer Blogger an.
    Hoffentlich kann ich bald wieder Kommentare schreiben, denn bei Seife, Kräutereien und guten Fotos möchte ich doch meinen Respekt zollen.
    ♥ Grüße Carola

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Carola,

    ich habe mich gerade in die kleinen Igelchen verliebt! :)

    Außerdem danke ich dir für den lieben Kommentar zu meinem Blogeintrag.

    Ich hoffe du hattest ein schönes Wochenende. Es grüßt dich

    Carmen

    AntwortenLöschen
  14. Eine wunderschöne Idee sieht einfach zu niedlich aus!
    Danke fürs einstellen.

    Hab noch einen schönen 2.Advent
    und ich komme ganz bestimmt öfters hier vorbei!

    Gruss Flo
    Mein Blog ♥

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass ihr eure Gedanken und Meinungen mit mir teilt!