Freitag, 14. Februar 2014

Sonnenphänomen - Elliptische Sonne, Staub- beziehungsweise Pollenkorona mit Lichtsäule



Ich kann es nicht lassen. Ist dieser Sonnenuntergang nicht wundervoll beeindruckend  und dennoch seltsam zu betrachten? Ein Ei ist zu sehen, eine elliptische Erscheinung statt einer kreisrunden Sonne. Nebenbei entstand eine obere und eine untere Lichtsäule. Für mich ein einzigartiger Moment, den ich bis zum Schluss genoss. 




Diesmal ist kein Halo zu sehen. Halos entstehen, wenn in der Atmosphäre Eiskristalle in einer gewissen Position stehen und sich das Licht darin bricht und/oder spiegelt. Dies konntet ihr ja schon mehrfach bei mir nachlesen.



Diese hier zu sehende sogenannte Korona ensteht, wenn sich das Sonnen- aber auch das Mondlicht an Wassertröpfchen "beugt". Dieses Wunderwerk sieht man, wenn nur "dünne" Wolken sichtbar sind, denn das Licht muss durch die Wassertröpfchen noch hindurch scheinen können.



Wie dieses Phänomen sich zeigt, ist an verschiedenen Faktoren gebunden.  Ein Aspekt ist zum Beispiel die Höhe des Sonnenstandes. Wenn das Licht durch die Regentröpfchen "gebeugt" (gebogen) wird, sieht man oft einen weißlichen Kreisring mit rotfarbenem Rand. Dies ist seltener mit regenbogenfarbigen Ringen sichtbar. Wie eine Lichtsäule entsteht und aussieht, könnt ihr hier nachlesen.





Doch auch andere Faktoren können Ursache für eine Aureole, ein anderes Wort für Korona, sein. Manchmal sind Staub oder andere Aerosole in der Luft, die diese Erscheinungen verursachen. Ab Ende Februar kann man Pollen von Hasel und Erle in Betracht ziehen. Wenn genug Pollen sich in der Luft befinden entstehen herrliche Gebilde. Bei Pollenkoronen sind die "Beugungsbilder" oftmals elliptisch, also oval oder haben sogenannte sichtbare "Lichtknoten". Innen sieht man dann die blendend helle Aureole und diese erweitert sich dann  in andere Farbtöne. Bei uns kann man auch zur Zeit der Birkenblüte und vor allem wenn die Fichte blüht, diese Erscheinung entdecken. 

Was blieb nachdem die Sonne so grandios unterging?
Dankbarkeit, Ehrfurcht und das Wissen:

Die Welt ist schön!





Kommentare:

  1. Schon am morgen früh was neues gelernt! Danke Dir! Wunderschöne Bilder - ja - die Welt ist schön…. Einen wunderbaren Tag wünsche ich Dir - Judith

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Claudia,

    deine Naturphänomne Fotos finde ich wunderschön, berührend und faszinierend.
    Vieles wußte ich noch nicht und kann das lernen, aber es ist auch jedesmal etwas zum staunen und so ergreifend...

    Hab Dank dafür!

    LG Anne

    AntwortenLöschen
  3. Ganz ehrlich, von all dem hatte ich bisher überhaupt nichts gewusst und auch noch nie selbst beobachtet. Die Bilder sind wunderschön. Die Welt ist voller Wunder. Danke fürs Zeigen.
    LG Ursula

    AntwortenLöschen
  4. fasziniernd an zuschauen sieht aus wie eine lohnender Kerzenflamme die die Welt erleuchten lässt .. einfach wunderschön..
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  5. Welch faszinierende Fotos.
    Leider scheinen sich solche
    Phänomene nicht überall
    zu zeigen?
    aber dir danken wir fürs teilhaben lassen!
    Danke!

    LG Die stadtrandgartenbesitzer

    AntwortenLöschen
  6. Du siehst immer so tolle Sachen! Ich hab bisher nur einmal das Glück gehabt, "drei Sonnen" zu sehen, umso toller finde ich, dass du deine Beobachtungen hier teilst! Danke! :)
    Liebe Grüße, Drui

    AntwortenLöschen
  7. Hallo ihr Lieben,

    danke für euer Lob! Diese Phänomene sind gar nicht mal so selten, aber wir beachten sie viel zu selten. Schaut mal öfters rechts und links an der Sonne vorbei, wenn wieder einmal dünne Schleierwolken am Himmel sichtbar sind. Ihr werdet sicherlich auch bald diese wunderschönen Schauspiele beobachten können.

    Viele liebe Grüße

    Carola

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass ihr eure Gedanken und Meinungen mit mir teilt!