Montag, 5. November 2012

Spam-Kommentare




Zur Zeit häufen sich bei mir Kommentare, die sich sehr lobenswert über den Blog äußern und dann durch einen Backlink erhoffen, dass man sie zurückverfolgt. Leider sind dies aber keine Blogger, sondern unseriöse Seiten, die Kunden werben möchten. Oftmals sind sie in englischer Sprache verfasst, die man nur unvollständig korrekt übersetzen kann.

So finden sich unter Anbietern von Gartenbedarf und Gartenambiente auch Versicherungen und esoterische Seiten. Telefon- und Computeranbieter wechseln sich mit Partnervermittlungen ab. 

Mit Humor betrachtet könnte man nun meinen, wenn Frau  die Seite anklickt (natürlich können Männer diesen Text in ihrem Gedankenspiel auf ihre Lebenssituation ummünzen), Kunde wird und z.B. Gartengeräte kauft, sie hinterher eine Vielzahl von Versicherungen benötigt. Wer weiß schon, was für Schäden Frau mit den Gerätschaften anrichtet.  Falls noch dazu der Mann das Opfer der unsachgemäßen Handhabung wurde, benötigt Frau sicherlich Telefon und Computer um sich über Partnervermittlungen neu zu orientieren. Diese werden unter Beachtung des Horoskopes und Mondstandes gleich mit verzaubert, denn auch "mächtige Zaubersprüche" und andere esoterischen Seiten verirrten sich schon im Spamordner. Vielleicht nutzt sie als treusorgende Partnerin das Repertoire an medizinischen Links um Erste-Hilfe zu leisten und ihren Mann zu betreuen. Um geistig und körperlich  gelassen altern zu können und um diverses pflegerisches Handling im Bereich unterhalb der Gürtellinie zu gewährleisten,werden zusätzliche Seiten aktiviert,  Falls alles nichts nützt, wird sich Frau allerdings auf die Links besinnen, die sich Reisen, Outdoor und anderen Überlebenskämpfen widmen und flüchten. Spam mach es möglich! *Spaß beendet*

Von Spamkommentaren sind hauptsächlich ältere Posts betroffen. Ich habe also die Einstellungsoption gewählt, dass ich bei Posts, die älter als eine Woche sind, die Kommentare erst nach Überprüfung freischalte. Bitte klickt -wenn ihr solche Links in den Kommentaren findet- diese nicht an, denn es können dadurch manchmal Zugriffe auf eurem Computer stattfinden! Aufpassen müssen aber auch Blogger, die gerne ihre Blogadresse unter dem Kommentar setzen. Diese rutschen schnell in den Spamfilter! Blogger können zudem durch Klick auf ihren Namen zum Blog zurückverfolgt werden und haben dies doch normalerweise nicht nötig. Kommt bei mir eigentlich noch eine Sicherheitsabfrage? Diese Captchas finde ich total schrecklich. Kommentiere ich bei anderen muss ich manchmal dreimal die Zahlen- und Buchstabenkombination eingeben um einmal den Kommentar absenden zu können, weil ich die Zahlen und Buchstaben nicht erkenne. Wie regelt ihr das?

P.S. Im letzten Post schrieb ich über die Abstimmung für unseren KiGa bis zum 30.November. Leider scheint der Server dort öfters überlastet zu sein, denn manchmal bleibt die Seite grau und man kann nicht abstimmen. Einige Zeit später kann man dann wieder voten. 



Kommentare:

  1. Hallo!

    Auch ich habe dieses lästige Problem seit einigen Wochen, und auch dazu schon einen Post gestartet ob jemand ähnliche Erfahrung hat. Sie sind ja nicht sichtbar in meinem Blog, aber die kommen jeden Tag in mein Emailfach. Es nervt einfach nur.
    Habe diesen Zahlencode vor einiger Zeit abgestellt da er mich auch total nervte.
    Würde gerne wissen wie man sowas wieder loswird. :-/

    LG Heidrun

    AntwortenLöschen
  2. Nachtrag:
    ich hatte den betroffenen Beitrag gelöscht, promt kommen die Kommentare auf einen anderen Beitrag!

    AntwortenLöschen
  3. Zahlencodes habe ich bei meinem Blog weggelassen, weil sie mich selbst einfach tierisch nerven, wenn ich bei anderen Blogs Kommentare schreibe.Aber bei ist das Problem zum Glück nicht so akut. Falls wirklich mal ein entsprechender Kommentar dabei ist, lösche ich ihn einfach.
    Es gibt aber bei den Blogeinstellungen die Möglichkeit, die Kommentarfunktion einzuschränken, so dass z.B. nur Mitglieder deines Blogs Kommentare schreiben können.

    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, ich habe in meinem Blog auch das Problem mit Spam und SEO-Backlink Leuten. Noch habe ich zwar eine einfache Rechenaufgabe als Sicherheit aber wichtiger ist ein Spam-Filter, da ich Wordpress für meinen Blog nutze habe ich da diverse Möglichkeiten Spam zu sperren. Im Augenblick habe ich auch viele Spam-Kommentare und auch Kommentare die sich im Ton vergreifen in meinem YouTube Kanal und da gibt es keinen Filter das nervt ganz schön.
    LG Andreas

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe in den letzten Wochen auch vermehrt diese Spams und klicke sie mit einem Häkchen alle weg - allerdings muß ich mal sehen, wo die Einstellung mit den älteren Kommentaren ist, denn bei mir sind sie auch fast nur in den älteren Posts.
    LG Christina

    AntwortenLöschen
  6. Hmm, bis jetzt bin ich von diesen Kommentaren eigentlich verschont geblieben. Aber vielleicht tauchen Sie bei mir auch noch auf - man kann ja nie wissen. Allerdings finde ich immer wieder komische Links in meiner Übersichtstafel, die scheinbar auf meine Seite verlinken, jedoch auf irgendwelche dubiosen Seiten verweisen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Hab' bis jetzt nur einen solchen Kommentar bei mir gefunden - vielleicht sind da mehr und ich hab' sie nur noch nicht gefunden ...
    Jedenfalls hab' ich was auf meinem Blog, das Du Dir gerne abholen kannst, wenn Du möchtest. Du musst das aber nicht.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Das kenne ich auch. Nachdem sie sich auf einen ganz alten Post eingeschossen haben, habe ich bei dem das Kommentieren abgeschaltet. Uns siehe da, jetzt nehmen sie den neuesten.
    Aber zum Glück markiert Blogger diese Kommentare ja passend als Spam und ich muss sie nur immer mal wieder löschen. Captchas möchte ich deswegen auch nicht einschalten, die bringen mich bei anderen Blogs oft genug zum Verzweifeln.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  9. Mir nerven auch diese Sicherheitsabfragen. Ich muss manchmal bis zu 5 x diese Buchstabenkomminationen eingeben und die Zahlen sind auch oft gar nicht lesbar.
    Auf meinen Blog habe ich das angeschaltet und somit ist bei mir keiner am Verzweifeln.

    Gruss Achim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry, ich habe ein Tipfehler drin.
      Es sollte so heißen:

      Auf meinen Blog habe ich das abgeschaltet und somit ist bei mir keiner am Verzweifeln.

      Löschen

Vielen Dank, dass ihr eure Gedanken und Meinungen mit mir teilt!