Donnerstag, 30. August 2012

Sonnenphänomen - Nebensonnen und 22°C Halo







Immer wieder toll zu sehen und für mich ein fesselndes Ereignis. Nebensonnen! Was man hier sehen kann ist keine Linsenspiegelung der Kamera, sondern ein Naturphänomen. Ein Ausblick, den ich von meinem Wohnzimmerfenster aus öfters genießen kann. Anklicken der Bilder vergrößert diese.





Diese Erscheinung nennt sich 22° Halo. Das Wort Halo kann man mit "Ring" übersetzen. Er entsteht wenn Cirruswolken am Himmel stehen und das Sonnenlicht sich in den Eiskristallen in der Luft bricht.





Der Lichtring steht mit einem Radius von 22° um die Sonne. Manche haben das Glück und sehen den gesamten Lichtkreis um die Sonne, doch häufiger sind eine oder zwei Nebensonnen am Himmel zu sehen.





Faszinierend an den Nebensonnen ist, dass sie wie die Sonne blenden können und das erste Mal als ich eine sah, war ich irritiert von dieser Helligkeit. Manchmal bilden diese Nebensonnen auch parallel zum Horizont Schweife aus, die wegwärts von der Sonne zeigen. 





Der Regenbogen erscheint mit der rötlichen Seite immer am inneren Rand zur Sonne hin, während das weiße Licht sich am äußeren Rand bildet.  Beim Regenbogen ist es übrigens genau umgekehrt. Dort erscheint die Farbe Rot am Außenrand.





Dieses Phänomen gibt es übrigens viel öfters zu sehen, als ein gewöhnlicher Regenbogen - wenn man darauf achtet. Was mir gefällt ist, dass man - wenn man die Nebensonnen entdeckt - diese länger als einen gewöhnlichen Regenbogen beobachten kann.





Bei diesem Bild kann man schon fast den 22° Ring erahnen. Er ist leider nur sehr schwach und unvollständig ausgeprägt.





Oben an der einzelnen Wolke ist bei den letzten zwei Bildern auch ein Regenbogen sichtbar. Dies müsste ein oberer Berührungsbogen sein.  Manchmal hat man das Glück und sieht den Bogen ähnlich wie das Astrozeichen des Widders oder einer Möwensilhouette. Also schaut mal bei Schleierwolken und Sonnenschein öfters nach oben! Es lohnt sich. Schade ist nur, dass meistens nach 2-3 Tagen dann das Wetter zum Schlechten umschlägt.






Kommentare:

  1. Danke für deine wunderbaren Fotos,
    ich werde jetzt öfter die Sonne beobachten,
    liebe Grüße
    hermine

    AntwortenLöschen
  2. Was für wunderbare Beschreibung das mich gespannt immer weiter lesen lies und die wunderschönen Fotos mich beeindruckend und Gefühle brachten!
    Danke für diese wunderschöne intressante Erklärung und Fotos..

    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Wow das ist echt ein tolles Phänomen und ich hab das noch nie gesehen,danke fürs zeigen und erklären...lg holda

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Fotos und tolle Erklärung. Bei uns ist das Wetter schon schlecht also werde ich noch etwas warten müssen, um so eine Himmelserscheinung hier beobachten zu können. Vielleicht hab' ich ja Glück.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Total schön, so etwas sah ich noch nicht, hab Dank fürs Einstellen der Aufnahmen :)))
    herzlichst Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Bilder, habe so etwas noch nie gesehen.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Habe ich noch nie gesehen, werde mal aufpassen. Aber vielleicht ist grauer Großstadthimmel auch nicht geeignet für derlei Phänomene.
    Vielen Dank für die Fotos! Andreas

    AntwortenLöschen
  8. Das schaut phantastisch aus - ich habe diese Nebensonnen auch schon öfters gesehen

    http://mein-waldgarten.blogspot.de/search?q=nebensonne

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass ihr eure Gedanken und Meinungen mit mir teilt!