Sonntag, 4. Dezember 2011

Ganz nach meinem Sinn - Oriah Mountain Dreamer






Ein kurzes Lebenszeichen von mir. Langsam komme ich wieder in meinen alten Schwung zurück (es wird auch Zeit)  und ich hoffe wieder mehr posten zu können. 
Manche Menschen schaffen es, Dinge die mich beschäftigen einfach wundervoll auszudrücken. Oriah Mountian Dreamer gehört dazu. 
Zu gerne würde ich genau dies von manchen Menschen erfahren:




Die Einladung


Es ist für mich nicht wichtig, womit du deinen Lebensunterhalt verdienst.

 Ich möchte wissen wonach du dich innerlich sehnst und ob du zu träumen wagst, 
der Sehnsucht deines Herzens zu begegnen.




Es ist für mich nicht wichtig, wie alt du bist. 

Ich möchte nur wissen ob du es riskierst, wie ein Narr auszusehen, 
um deiner Liebe willen, um deiner Träume willen 
und für das Abenteuer des Lebendigseins.





Es ist für mich nicht wichtig, welche Planeten im Quadrat zu deinem Mond stehen. 

Ich möchte wissen ob du den tiefsten Punkt deines eigenen Leidens berührt hast, 
ob du dich geöffnet hast, durch all dem Verrat,
 oder ob du zusammengezogen und verschlossen bist
 - aus Angst vor weiterem Schmerz.




Ich will wissen ob du mit dem Schmerz - meinem und deinem - dasitzen kannst, 
ohne zu versuchen ihn zu verbergen oder zu mindern oder ihn zu beseitigen.

Ich will wissen ob du mit Freude - meiner und deiner - dasitzen kannst, 
ob du mit Wildheit tanzen und dich von der Ekstase erfüllen lassen kannst, 
von den Fingerspitzen bis zu den Zehenspitzen, 
ohne uns zur Vorsicht zu ermahnen, zur Vernunft, 
oder die Grenzen des Menschseins zu bedenken.




Es ist für mich nicht wichtig, ob die Geschichte die du erzählst, wahr ist. 

Ich möchte wissen ob du jemanden enttäuschen kannst, um dir selber treu zu sein. 
Ob du den Vorwurf des Verrats ertragen kannst und nicht deine eigene Seele verrätst.

Ich will wissen ob du vertrauensvoll sein kannst und von daher vertrauenswürdig




Ich will wissen ob du die Schönheit sehen kannst, auch wenn es nicht jeden Tag schön ist 
und ob du dein Leben aus sich selbst heraus entspringen lassen kannst.


Ich möchte wissen ob du mit dem Scheitern - meinem und deinem - leben kannst 
und trotzdem am Rande des Sees stehen bleibst
und zu dem Silber des Vollmonds rufst: "Ja!"




Es ist für mich nicht wichtig zu erfahren wo du lebst und wie viel Geld du hast. 

Ich möchte wissen ob du aufstehen kannst nach einer Nacht der Trauer und Verzweiflung, 
erschöpft und bis auf die Knochen zerschlagen
und trotzdem tust was getan werden muss.



Es ist für mich nicht wichtig, wer du bist und wie du hergekommen bist. 


Ich will wissen ob du mit mir in der Mitte des Feuers stehen wirst und nicht zurückschreckst.



Es ist für mich nicht wichtig, wo oder was mit wem Du gelernt hast. 


Ich will wissen ob Du allein sein kannst 
und du in den einsamen Momenten wirklich gern mit Dir zusammen bist.






Ich möchte wissen was Dich von innen hält, wenn sonst alles wegfällt. 





Das ist eine andere Version. Die Kurzversion wurde leider gelöscht.


Kommentare:

  1. schön von dir zu lesen - schön deine Bilder,
    wünsche dir einen guten Wochenstart
    Hermine

    AntwortenLöschen
  2. Ganz liebe Grüße zu Dir ♥
    einfach mal nur so ♥
    ein wunderbarer Text hier...♥
    kenn diesen, aber mit Deinen schönen Fotos unterlegt noch schöner ♥
    zum Nachdenken...

    viele gute Stunden Dir und Deiner Familie
    herzlichst
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. liebe carola,
    wirklich ein toller song,
    toller text,
    tolle bilder dazu...DANKE SCHÖN!

    herzliche nikolaus-grüße,
    lisanne

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Bilder hast Du in den Text eingefügt. Aber es ist nun mal so, manchmal bleibt fürs Bloggen fast keine Zeit - trotzdem schön, dass Du Dich wieder einmal meldest.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass ihr eure Gedanken und Meinungen mit mir teilt!